Sachsengold – Kaninchenrasse im Porträt

Einweihungsfeier des neuen Standort...

Sachsengold-Kaninchen sind aufgrund ihrer auffallenden Färbung ein Blickfang, leider aber sehr selten.

Dabei sind die Vertreter der alten Rasse wunderbare Haustiere mit einem gutmütigen und ruhigen Charakter.

Was du sonst noch über die Rasse wissen solltest, erfährst du jetzt.

Steckbrief

  • Größe: etwa 40 Zentimeter
  • Gewicht: 2,75 bis 3,25 Kilogramm
  • Alter: acht bis zwölf Jahre
  • Farben: leuchtendes Rotgelb
  • Charakter: ruhig, gutmütig, ausgeglichen, neugierig
  • Haltung: in kleinen Gruppen, Außenhaltung bedingt möglich

Der Charakter der Sachsengold-Kaninchen

Ihr Naturell ist ruhig und ausgeglichen. Sie sind gutmütig und friedfertig. Außerdem sind sie verspielt und aktiv, werden schnell zahm und zeigen sich menschenbezogen.

Durch ihre Neugier und Intelligenz arbeiten sie sogar gerne mit Menschen zusammen, da es Aktivität und geistigen Anspruch bedeutet.

Hierdurch eignen sich Vertreter dieser Rasse für alle Kaninchenhalter. Seien es Anfänger oder erfahrene Halter und sogar Kinder können viel Freude an den Sachsengold-Kaninchen haben.

Voraussetzung bei den Kindern ist, dass sie ruhig und nicht zu laut in der Umgebung der Tiere sind. Zudem sollten sie, falls nötig bei der Pflege und dem Umgang mit ihnen unterstützt werden.

Hiervon abgesehen sind die Sachsengold-Kaninchen jedoch eine sehr gute Wahl.

Fell der Sachsengold

Besonders auffällig an den Sachsengold-Kaninchen ist die leuchtende Färbung.

Das Rotgelb ist bei Kaninchen selten und zieht automatisch Blicke auf sich. Das Fell an sich ist kurz und glatt. Es wächst dich und hat einen seidigen Schimmer.

Optisch anziehend und mit einem pflegeleichten Haarkleid ausgestattet, können diese Tiere als auch in diesen Punkten überzeugen.

Dennoch solltest du einiges zur notwendigen Pflege der Kleinkaninchen wissen.

Pflege der Sachsengold-Kaninchen

Die Fellpflege ist ausgesprochen einfach. Regelmäßiges Bürsten reicht dafür aus. Es entfernt lose Haare, Staub, Schmutz und Schuppen. Zudem ist es für die Haut wie eine durchblutungsfördernde Massage.

Bürsten hat noch zwei weitere Vorteile, wenn du deine Tiere richtig und geduldig daran gewöhnst.

Zum einen empfinden sie es dann als Kuscheleinheit und nicht als Zwang, dadurch haben sie keinen Stress dabei. Zum anderen fallen Untersuchungen deutlich leichter und du kannst sie direkt während des Bürstens durchführen.

Bei diesen solltest du die folgenden Bereiche genau kontrollieren:

  • Augen
  • Nase
  • Mund und Zähne
  • Bauch
  • Krallen
  • Ohren
  • Genital- und Afterbereich

Veränderungen, Verletzungen und etwa ein Parasitenbefall fallen dabei schnell und frühzeitig auf.

Das verkürzt die notwendige Behandlungsdauer, reduziert die Zeit bis zur Heilung und erhöht die Therapiechancen. Zudem ersparst du deinem Kaninchen damit erhebliches Leid.

Mögliche Anzeichen für gesundheitliche Probleme sind unter anderem:

  • Ausfluss
  • Blutungen
  • Eiter
  • Schwellungen
  • Rötungen
  • kahle Stellen
  • harter, aufgedunsener Bauch
  • verklebtes oder feuchtes Fell am Bauch oder Po
  • Veränderungen des Kots in Form, Farbe, Menge, Geruch oder Konsistenz
  • verfärbter, trüber oder übelriechender Urin
  • übermäßige Schuppenbildung

All diese Anzeichen sollten dich umgehend mit deinem Kaninchen zum Tierarzt führen. Auch, wenn sich das Verhalten plötzlich verändert, ist das ein Warnhinweis.

Diesen solltest du eben so ernst nehmen wie körperliche Symptome.

Haltung der Sachsengold-Kaninchengold

Sachsengold-Kaninchen sind sehr soziale Tiere.

Sie sollten daher wenigstens in Paaren, besser noch in kleinen Gruppen gehalten werden. Dafür benötigst du auch bei den ruhigen Kaninchen jedoch ausreichend Platz.

Allein für die Unterbringung muss jedem Individuum eine Fläche von zwei bis drei Quadratmetern zur Verfügung stehen.

Das lässt sich mit handelsüblichen Käfigen nicht realisieren.

Selbst Ausführungen mit mehreren Ebenen sind oftmals für zwei Tiere zu klein.

Eine bessere Alternative stellt daher die Kombination aus einem solchen Käfig und einem Zimmergehege dar. Wenn du den Boden und die Umgebung entsprechend schützt und zudem das Gehege sicher gestaltest, können sich die Kaninchen hierin den ganzen Tag aufhalten und du kannst ihnen deutlich mehr Abwechslung bieten.

Trainierst du sie zusätzlich darauf, eine Kaninchentoilette zu verwenden, kannst du den Aufwand für die Reinigung erheblich reduzieren und deinen Kaninchen dennoch viel Freiheit bieten.

Zusätzlich hierzu sollten sie täglich Freilauf in der Wohnung oder im Garten erhalten.

Hier können sie rennen, springen und spielen, Haken schlagen und sich gegenseitig jagen. Das entspricht dem natürlichen Verhaltensrepertoire und ist für eine artgerechte Haltung unerlässlich.

Stelle dabei sicher, dass der Auslauf keine Gefahren für deine Kaninchen birgt. Beschäftigung und gemeinsame Zeit mit dir solltest du ebenfalls bieten können.

Beschäftigung für die Sachsengold-Kaninchen

Auch wenn es sich bei der Rasse um Tiere mit einem sehr ruhigen und ausgeglichenen Charakter handelt, kann Langeweile bei ihnen ebenfalls problematisch sein.

Diese führt unter anderem zu Aggressionen, Stress und sogar zu Zwangsstörungen.

Ausreichend Platz und die Möglichkeit, sich richtig zu bewegen ist eine gute Basis dafür, dies zu vermeiden.

Dazu solltest du aber weitere Beschäftigungen für deine Kaninchen in Betracht ziehen.

Hier stellen wir dir einige der besten Varianten vor:

1. Futter erarbeiten

In der Natur besteht ein großer Teil des Tages für Kaninchen daraus, Futter zu suchen. Sie müssen lange Strecken zurücklegen, sich strecken, graben und zupfen.

Als Haustiere bekommen sie das Essen von dir direkt geliefert und müssen nichts dafür tun.

Damit entstehen lange untätige Phasen an jedem Tag.

Besser als diese Langeweile zuzulassen, ist es, Futterspiele einzubinden. Geeignet sind dafür:

  • Futterbäume, an denen sich die Tiere strecken müssen
  • im Heu verstecktes Essen, das sie herausbuddeln müssen
  • Papprollen mit Futter und Heu
  • Futterbälle, aus denen Leckerlies herausfallen
  • Futterkugeln, die du aufhängen kannst
  • Zweige und Äste für längeres Kauen
  • Schiebespiele beziehungsweise Intelligenzspielzeuge, bei denen das Futter in Fächern versteckt wird

Auf diese Weise müssen deine Sachsengold-Kaninchen etwas für ihr Essen unternehmen und sind lange Zeit damit beschäftigt.

Wenn du die verschiedenen Hilfsmittel immer wieder abwechselst, wird es für sie noch spannender.

2. Einrichtung des Geheges

Hindernisse, Hürden, Tunnel, kleine Brücken und Aussichtspunkte sorgen dafür, dass deine Kaninchen nicht nur rennen und spielen können.

Sie haben damit eine Art Parcours zur Verfügung, der einer natürlichen Umgebung deutlich näherkommt als ein vollständig leerer Auslauf.

Zudem kannst du Spielzeug zur Verfügung stellen, das ebenfalls zur Bewegung anregt: Weidenbälle oder Futterkugeln eignen sich dafür wunderbar. Auch Papp- oder Holzrollen laden dazu ein, diese anzustupsen und ihnen hinterherzulaufen.

Buddelkästen mit darin verstecktem Futter ermöglichen es deinen Tieren, ausgiebig zu graben.

3. Beschäftigung mit dir

Gemeinsame Aktivitäten mit dir wie zum Beispiel Locken, Tricks einüben oder aber einfach nur miteinander zu spielen macht allen Beteiligten Spaß.

Ob du dabei selbstgemachte Leckerlies über den Boden rollst, deinen Kaninchen beibringst Männchen zu machen oder über Hindernisse zu springen – die Möglichkeiten sind vielfältig.

Diese aktive Zeit zusammen stärkt ebenfalls die Bindung und hilft dabei, deine Tiere besonders zutraulich werden zu lassen.

Häufig gestellte Fragen

Wann werden Sachsengold-Kaninchen geschlechtsreif?

Die Sachsengold-Kaninchen beginnen etwa ab der zwölften Lebenswoche mit dem Eintritt in die Pubertät und werden zeugungsfähig. Das bedeutet, dass unerwünschter Nachwuchs entstehen kann.

Allerdings bestehen auch in gleichgeschlechtlichen Gruppen durch den veränderten Hormonhaushalt die Gefahr, dass es zu Aggressionen, zu kämpfen und damit zu Verletzungen kommen kann.

Die einzige Lösung hierfür stellt die Kastration dar. Diese beugt übrigens ebenso hormonbedingten Erkrankungen vor.

Wie groß sind die Würfe bei Sachsengold-Kaninchen?

Im Durchschnitt beträgt die Anzahl der Jungtiere sechs bis acht.

Abweichungen sind aber im Rahmen von drei bis zwölf Kaninchenbabys möglich.

Bedenke das bei der Anschaffung von unkastrierten Sachsengold-Kaninchen. Denn sie können sich sehr schnell vermehren. Das ist nicht zuletzt dadurch möglich, dass die Tragezeit gerade einmal vier Wochen beträgt und die Weibchen direkt nach der Geburt wieder trächtig werden können.

Wie alt werden Sachsengold-Kaninchen?

Die Lebensdauer beträgt etwa acht bis zwölf Jahre. Sie ist von der Genetik abhängig, kann durch die Haltung und Pflege sowie von der Ernährung jedoch ebenfalls beeinflusst werden.

Sei dir dieser langen Verantwortung bereits vor der Anschaffung bewusst.

Woher stammt die Sachengold-Kaninchenrasse?

Sie wird auf einen Züchter in Meißen zurückgeführt. Daher stammt auch der Name Sachsengold, der sich auf das Bundesland der Herkunft und die Farbe bezieht.

Wie viel kostet ein Sachsengold-Kaninchen?

Zwischen 30 und 50 Euro solltest du allein für die Anschaffung pro Tier einkalkulieren.

Jungtiere, die noch nicht geimpft und kastriert sind, können etwas günstiger sein. Bereits kastrierte Exemplare sind in der Regel aufgrund der finanziellen Aufwendung für den Verkäufer oder Züchter teurer.

Wo solltest du Sachsengold-Kaninchen kaufen?

Sachsengold finden sich nur selten in Zoohandlungen, da sie mittlerweile vergleichsweise unbekannt und nicht weit verbreitet sind.

Auch in Tierheimen wirst du nur mit viel Glück findig werden.

Die beste Anlaufstelle sind daher Züchter. Diese haben zudem den Vorteil, dass die Elterntiere vor der Zucht umfassend untersucht und nur dann eingesetzt werden, wenn sie gesund sind.

Das Risiko für erblich-bedingte Krankheiten ist daher deutlich geringer.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 7

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Schreibe einen Kommentar