Die 5 zutraulichsten Hamster-Rassen inkl. Zähmungstipps

Wenn du dir einen Hamster anschaffen möchtest, dann bestimmt nicht nur zum Anschauen, oder?

Streicheln, Spielen und Locken stehen mit Sicherheit ebenfalls auf deiner Wunschliste.

Ganz zu schweigen davon, dass ein zahmer Hamster sich besser untersuchen lässt und sogar die Fellpflege genießen kann. Das ist nicht nur schön, sondern auch wichtig und praktisch für die Gesundheit der Haustiere.

Welche Hamster besonders zutraulich sind, erfährst du hier.

Außerdem beantworten wir dir in diesem Beitrag 10 häufige Fragen rund um das Thema „Können Hamster überhaupt zahm sein und wie kann ich das positiv beeinflussen?“.

Los geht’s!

Die 5 zahmsten Hamster-Rassen im Überblick

Unter den Hamstern finden sich nicht nur überraschend viele unterschiedliche Arten und Zuchtformen.

Auch im Verhalten sind sie sehr verschieden.

So lassen sich einige in kurzer Zeit an den Menschen gewöhnen, während andere auch mit viel Geduld vergleichsweise scheu bleiben werden.

Die absolute Mehrzahl der Hamsterarten bevorzugt ein solitäres Leben.

Eine der Ausnahmen stellt der Campbell-Zwerghamster dar, der in Gruppen lebt und sogar monogame Paare bildet, die den Nachwuchs gemeinsam aufziehen.

Bevor du dich also für die tierische Erweiterung entscheidest, solltest du dich ausführlich über die Ansprüche, Gewohnheiten und Lebensweise der Vierbeiner informieren.

#1: Dsungarischer Zwerghamster

Dsungarischer Zwerghamster
Steckbrief

Größe: 7 – 10 cm

Lebenserwartung: 1,5 – 3 Jahre

Verhalten: dämmerungsaktiv, Einzelhaltung

Mit gerade einmal acht Zentimeter, großen schwarzen Augen und den kurzen Beinchen sind die kleinen Tiere besonders niedlich. Das trifft aber nicht nur auf ihr Äußeres zu. Das Verhalten macht sie ebenso beliebt und interessant als Haustiere.

Sie lassen sich schnell und einfach zähmen, sind besonders zutraulich, genießen Streicheleinheiten und haben eine verspielte Natur. Diese kann ihnen bis ins hohe Alter erhalten bleiben.

Gerade für Anfänger sind sie daher wunderbar geeignet. Wenn du einmal Dsungarische Zwerghamster gehalten hast, wirst du dir kaum andere Hamster im Haushalt vorstellen können.

Leider gehören sie zu den Zwerghamstern und gelten damit als anfälliger gegenüber Krankheiten. Dennoch gelten sie als die zahmsten Vertreter der Nagetiere.

#2: Campbell Zwerghamster

Campbell Zwerghamster
Steckbrief

Größe: 8 – 10 cm

Lebenserwartung: 1,5 – 2,5 Jahre

Verhalten: sehr quirlig und aktiv, Gruppenhaltung möglich

Der Campbell Zwerghamster ähnelt optisch stark der dsungarischen Variante.

Die Tiere leben in Gruppenverbänden und bilden oft Paare, die monogam sind und sich gegenseitig pflegen. Kommt es zu Nachwuchs, kümmern sich sowohl Vater als auch Mutter um die Jungtiere.

Wenn du keinen Nachwuchs wünschst, solltest du also sehr genau auf das Geschlecht der Tiere achten. Eine Einzelhaltung ist bei den Campbell Hamstern nicht angeraten.

Selbst wenn die Tiere in Gruppen leben, werden sie dennoch schnell und einfach zahm. Zutraulichkeit liegt ebenso wie ein soziales Miteinander in ihrer Natur.

#3: Chinesischer Streifenhamster

Chinesischer Streifenhamster
Steckbrief

Größe: 9 – 12 cm

Lebenserwartung: 2 – 3 Jahre

Verhalten: kletterfreudig, Einzelhaltung

Der Chinesische Streifenhamster oder Chinesische Zwerghamster ist besonders zahm und dem Menschen zugewandt. Dass das Tier auf die Hand komm oder sich streicheln lässt ist also bereits nach kurzer Zeit möglich.

Die Zwerghamster-Rasse wird bis zu zwölf Zentimeter lang und ist daher vergleichsweise groß.

Hinzu kommt, dass der Chinesische Zwerghamster besonders friedfertig und freundlich ist. Natürlich sollte auch er nur dann angefasst werden, wenn er nicht gerade schläft oder seine Ruhe möchte. Grundlegend zeigt er jedoch keine Aggressionen.

Er eignet sich daher unter anderem auch als Haustier für ältere Kinder.

#4: Teddy-Hamster

Teddy-Hamster
Steckbrief

Größe: 12 – 14 cm

Lebenserwartung: 2 – 3 Jahre

Verhalten: nachtaktiv, Einzelhaltung

Diese langhaarige Variante ist im Vergleich zu den Zwerghamstern mit 13 bis 18 Zentimetern groß. Allerdings zeigen sie sich auch sehr robust.

Aufgrund ihres zutraulichen Charakters kannst du einen Teddyhamster schnell zähmen, und das ist auch gut so. Denn das lange Fell benötigt etwas mehr Pflege, wobei du das Tier unterstützen solltest.

Anstatt nur zu streicheln, kannst du mit einer weichen Bürste Verklebungen und Schmutz entfernen, die Haut massieren und dafür sorgen, dass sich das Tier rundum wohlfühlt.

Zugleich kannst du dabei auch eine kleine Kontrolle durchführen. Zähne, Augen, Ohren und After sollten unbedingt dazu gehören. Aber auch die Haut kann beispielsweise auf Rötungen, Schuppen und Schwellungen untersucht werden. Hierdurch fallen eventuelle Probleme schneller auf und eine frühzeitige Behandlung wird möglich.

#5: Goldhamster

Goldhamster
Steckbrief

Größe: 12 – 18 cm

Lebenserwartung: 2 – 3 Jahre

Verhalten: nachtaktiv, hoher Bewegungsdrang, Einzelhaltung

Bei Goldhamstern und Teddyhamstern handelt es sich um die gleiche Hamsterrasse.

Goldhamster haben kurzes Fell, während Teddyhamster langhaarig sind. Charakterlich unterscheiden sie sich jedoch nicht. Auch bei der Körperlänge, dem Gewicht und der Fellzeichnung sind Goldhamster und Teddyhamster gleich.

Die kurzhaarige Variante zeigt sich bei der Fellpflege natürlich weniger aufwendig, genießt Streicheleinheiten aber genauso so sehr.

10 wichtige Tipps und Fragen rund um zahme Hamster

Manche Hamster-Rassen sind dem Menschen zugewandt, andere hingegen eher scheu. Einen Überblick haben wir dir im vorherigen Kapitel gegeben.

Auch Vertreter einer besonders zugänglichen Rasse können aber flüchten, wenn sie nicht behutsam an Menschen gewöhnt werden.

Wie das funktionieren kann und auf welche Mythen rund um Hamster du besser nicht hören solltest, erfährst du im Folgenden.

Wie werden Hamster zahm?

Einfache Antwort: Durch Ruhe, das Gefühl von Sicherheit und mit viel Geduld.

Lass den Vierbeiner sich erst einmal in seiner neuen Umgebung eingewöhnen, sprich zunächst in ruhiger Stimme und beschränke die Eingriffe in den Käfig auf die Fütterung und das Wechseln von Wasser und Einstreu.

Flüchtet dein neues Haustier nicht mehr, wenn du das Zimmer betrittst und schaut vielleicht sogar neugierig dabei zu, wenn du in den Käfig greifst?

Dann kannst du jetzt damit beginnen, besondere Knabbereien vorsichtig aus deiner Hand anzubieten. Dabei kann es sich beispielsweise um Mehlwürmer handeln. Werden diese angenommen, kannst du sie das nächste Mal auf die flache Hand legen.

Mit etwas Glück ist der Hamster mutig genug, um sich zumindest mit den Vorderpfoten auf deine Hand zu stellen und den Mehlwurm aufzunehmen.

Sind Hamster-Weibchen oder Hamster-Männchen zutraulicher?

Hierauf gibt es keine pauschale Antwort.

Viel wichtigere Faktoren sind die Zeit, die du mit dem Tier verbringst und die Rasse. Außerdem spielt natürlich die artgerechte Haltung eine entscheidende Rolle.

Je wohler sich das Tier fühlt und je behutsamer du mit ihm umgehst, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Hamster sehr zahm wird.

Wird ein Hamster nicht zahm, wenn der Käfig zu groß ist?

Hierbei handelt es sich um einen ausgesprochen gefährlichen Mythos. Denn er fordert regelrecht dazu auf, den Hamster unter unwürdigen und absolut nicht artgerechten Bedingungen zu halten. Die Gefahr besteht aber nicht nur für den Hamster.

Fühlt sich das Tier in die Enge gedrängt und fehlen Fluchtmöglichkeiten, kann es aus Angst zum Angriff übergehen. Zudem wird jedweder Fortschritt, den du bei der Zähmung gemacht hast, zerstört.

Die Käfiggestaltung sollte die folgenden Punkte umfassen:

  • möglichst große Grundfläche
  • hohe Bodenschale
  • viel Einstreu zum Buddeln und Graben
  • Schlafhöhlen und -häuser
  • Zweige zum Nagen und Klettern

Sind Hamster geeignete Haustiere für Kinder?

Ältere Kinder, die verstehen, wie der Umgang aussehen muss, kommen für die Haltung eines zahmen Hamsters infrage.

Eltern müssen dennoch darüber aufgeklärt werden, welche Aufgaben damit einhergehen und wann das Tier besser in Ruhe gelassen wird.

Gibt es tagaktive Hamster?

In der Natur sind die meisten Hamsterarten nachtaktiv. Die Nähe zum Menschen kann zusätzlich dafür sorgen, dass sie tagsüber zurückgezogen sind und erst dann aktiv werden, wenn es in ihrer Umgebung ruhig wird.

Sehr zahme Hamster, Goldhamster und Teddyhamster können jedoch auch tagaktiv sein.

Wie hoch ist der Pflegeaufwand bei einem Hamster?

Der Aufwand ist gering.

Täglicher Wechsel von Wasser und Futter und etwa einmal wöchentlich die Einstreu wechseln – viel mehr braucht es nicht, um die grundlegende Versorgung sicherzustellen.

Je mehr du dich mit deinem Hamster beschäftigst und je zahmer du dein Tier haben möchtest, umso mehr Zeit benötigst du natürlich auch für das Tier.

Ist ein Laufrad für Hamster gesund?

In der Natur bewegen sich Hamster sehr viel auf der Suche nach Futter. Im Käfig ist das schlecht möglich.

Selbst wenn du deinem Hamster eine sehr große Grundfläche zur Verfügung stellst, bietet das keinen vollständigen Ersatz. Ein Laufrad kann daher eine gute Erweiterung des Käfigs sein.

Bei der Auswahl solltest du jedoch auf diese Punkte achten:

  • Größe passend für das Tier, lieber etwas größer
  • durchgängige Lauffläche ohne Lücken
  • ausreichend breite Lauffläche

Werden Hamster durch viel Freilauf zahmer?

Es trägt in jedem Fall zu dem Wohlbefinden deines Tieres bei!

Aber, du musst dabei dringend auf die Sicherheit achten. Achte darauf, dass der Hamster nicht aus dem Auslauf entwischen kann und dann die Wohnung unsicher macht. Denn ein so kleines und flinkes Tier wieder einzufangen, kann sich als ausgesprochen schwierig erweisen.

Für deinen Hamster ist es dank potenzieller Giftpflanzen und Stromkabel ebenfalls sehr gefährlich, frei in Haus oder Wohnung herumzulaufen.

Hier erfährst du, wie gefährlich die freie Natur für deinen Hamster ist.

Ist Abwechslung im Käfig gut für die Tiere?

Ja, Abwechslung tut deinem Tier gut.

Sowohl im Käfig als auch bei der Fütterung. Futterspiele, neue Verstecke, Spielzeuge und Naturmaterialien, wie Zweige mit Blättern sind ideal. Bei der Fütterung kann vor allem das Frisch- und Eiweißfutter gut variiert werden.

Ist die Einzelhaltung eines Hamsters möglich?

Sie ist nicht nur möglich, sondern artgerecht.

Es gibt hierbei nur die Ausnahme der Campbell-Hamster, die soziale Kontakte zu Artgenossen benötigen.

Anders als etwa bei Kaninchen kannst du Hamster also als Einzeltiere halten und diese auch so sehr zutraulich machen.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 8

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

3 Gedanken zu „Die 5 zutraulichsten Hamster-Rassen inkl. Zähmungstipps“

  1. Super! Danke für die Tipps! Du scheinst erfahren zu sein. Ich will ein Zwerghamster halten und ihn auch zahm machen. Das waren genau die Informationen die ich brauchte.

    Antworten
  2. Gute Infos,ich halte seit ich 12 bin Hamster und habd seit 7 Jahren ne Katze….
    Angefangen hab ich wie die meisten mit nem Geld hamster….heute bin ich 47 und von den zahmen quirligen Dsungariern begeisteret…Sie sind sehr schnell zahm mit der richtigen Verhaltensweise ,und die Katze hat sich daran gewöhnt,interessiert Ihn gar nicht mehr wenn der Hamster rumtobt…anfangs war es wie ein TV gerät für den Kater….aber auch der 1.Hamster mit der Katze zusammen ,dauerte etwas länger bis er Handzahm war und die Katze war natürlich auf angriffsstellung wenn ich ihn auf der Hand hatte,aber der Kater soweit man Katzen „zämme oder befehle geben“ kann ,hört er auf mich und ist daran gewohnt…..absolut nichts für kleine Kinder da ist ein Meerschweinchen besser….schade und immer wieder herzzerreissend die kurze lebensdauer ,für uns Menschen…dauert jeweils etwas bis ich wieder dazu bereit bin einen neuen Gesellen zu holen….ich tendiere jeweils zu weibchen,dann bleibt die kastratzion erspart….
    Aber ein putziges,wenn man genug Platz hat sehr schnell zahmes Haustier…

    Antworten

Schreibe einen Kommentar