Der Chinesische Zwerghamster im Porträt

In diesem Beitrag stellen wir dir den Chinesischen Zwerghamster näher vor und beantworten die wichtigsten Fragen rund um diese tolle Hamster-Rasse.

Eines vorweg: Der Chinesische Zwerghamster eignet sich hervorragend für Einsteiger.

Aber sieh selbst…

Steckbrief

Größe9 – 12 cm
Farbebraun, weiß, grau
Alter2 – 3 Jahre
Charaktersehr friedlich, kletterfreudig
HaltungsartEinzelhaltung

Charakter

Der Chinesische Zwerghamster ist überaus freundlich gegenüber Menschen und lässt sich mit dem richtigen Vorgehen einfach zähmen.

Zudem ist er sehr aktiv, neugierig und klettert gern.

Wenn du gerade erst mit der Hamster-Haltung beginnst, kannst du mit dieser Rasse also eine sehr gute Wahl treffen. Denn die Tiere sind pflegeleicht und erleichtern dir den Einstieg in die Haltung.

Nicht der richtige Hamster für dich? Hier findest du alle Rassen in der Übersicht…

Haltung

Chinesische Zwerghamster sind zwar sehr klein, benötigen aber viel Platz.

Auch, wenn du nur ein Tier hältst, solltest du daher einen sehr großen Käfig oder ein Hamsterheim anschaffen.

Gut geeignet ist eine Unterkunft mit mehreren Etagen*.

Diese Form bietet sich auch an, weil der Zwerghamster gerne klettert. Denn hierdurch kann er beispielsweise über Zweige, Leitern und Treppen zwischen den verschiedenen Ebenen wechseln.

Vergiss zudem ein sicheres Laufrad nicht, damit dein Tier seinen Bewegungsdrang befriedigen kann.

Zur Haltung gehört aber natürlich mehr als nur die Unterkunft_ Ernährung, Standort des Käfigs und Beschäftigung außerhalb des Hamsterheims gehören ebenso dazu wie der Umgang.

Der Standort des Käfigs sollte tagsüber ruhig sein, sodass das Tier ungestört schlafen kann.

Auch nachts sollte nicht ständig jemand an dem Käfig vorbeilaufen. Denn obwohl diese Hamster-Rasse nicht scheu ist, können sich die Nager dennoch erschrecken.

Zudem sollte das Zähmen nicht vergessen werden. Eine langsame und geduldige Gewöhnung ist bei dem Chinesischen Zwerghamster oftmals schnell erfolgreich.

Lebenserwartung

Chinesische Zwerghamster werden zwischen zwei und drei Jahren alt.

Ausnahmen finden sich natürlich. Bei einer robusten Züchtung und guter Pflege kann das Leben durchaus verlängert werden. Denn eine artgerechte Haltung und entsprechende genetische Voraussetzungen beugen Krankheiten vor.

Auch dies ist aber keine Garantie für ein längeres Leben. Einige Risiken werden dennoch verringert.

Farbenspektrum

Typisch für den Chinesischen Zwerghamster ist ein dunkler Strich auf dem Rücken, der direkt auf der Wirbelsäule verläuft. Dieser wird auch als Aalstrich bezeichnet.

Die Grundfarben dieser Rassen sind:

  • Grau
  • Braun
  • Weiß

Wird der Chinesische Zwerghamster mit einer anderen Rasse gekreuzt, entsteht ein Hybride und die Farbvielfalt erweitert sich.

Der Aalstrich bleibt in der Regel jedoch erhalten.

Häufig gestellte Fragen

Werden Chinesische Zwerghamster zutraulich?

Ja, und das sogar sehr einfach. Sie sind nicht überdurchschnittlich schreckhaft, dafür aber sehr neugierig und weisen keinen starken Fluchtreflex auf.

Mit ein wenig Geduld und Vorsicht kannst du den Chinesischen Zwerghamster daher sehr einfach zähmen.

Geh dabei ruhig vor und locke dein Tier mit besonderen Leckereien, wie zum Beispiel einer Heidelbeere, einem Stück Fenchel oder einem Stückchen gekochtem Eiklar.

Hat sich der Hamster dann an deine Hand gewöhnt, kannst du ihn vorsichtig darauf locken.

Dieses Vorgehen ist nicht nur entscheidend für die Zähmung. Je besser dein Hamster sich berühren lässt, umso einfacher fallen Untersuchungen und das Wiegen. Dein Nager wird dabei nicht gestresst, was wiederum zu einem gesunden Leben beiträgt und eure Bindung zueinander stärkt.

Wo sollte ich einen Chinesischen Zwerghamster kaufen?

Im Idealfall kaufst du Tiere bei einem seriösen Züchter. Das gilt auch für die Chinesischen Zwerghamster. Züchter setzen sich mit der Vererbung auseinander, kennen ihre Tiere genau und können zusätzlich Tipps zur Haltung geben.

Außerdem läufst du so nicht Gefahr, ein ungewollt schwangeres Jungtier aufzunehmen.

Damit steigen die Chancen, dass der Hamster gesund ist und nicht übermäßig zu gewissen Krankheiten neigt. Bestenfalls sind die Jungtiere bereits an den Menschen gewöhnt und daher in keinster Weise ängstlich oder scheu.

Welches Futter brauchen Chinesische Zwerghamster?

Wie andere Zwerghamster auch, solltest du als Trockenfutter für die Tiere eine spezielle Mischung aus kleinen Sämereien, Gräsern, Kräutern und getrockneten Insekten anbieten.

Dazu kann frisches Futter gereicht werden.

Gut geeignet als Fertignahrung ist spezielles Zwerghamster-Futter*. Die Bestandteile darin sind klein genug, damit das Tier sie problemlos aufnehmen kann.

Zusätzlich solltest du Grünfutter und Gemüse reichen. Geeignet sind unter anderem:

  • Äpfel
  • Beeren
  • Karotten
  • Fenchel
  • Pastinaken
  • Löwenzahn
  • Gänseblümchen
  • Schafgarbe
  • Petersilie
  • Basilikum
  • Gras
  • Paprika
  • Melone

Gräser und anderes Grünfutter kann in größeren Mengen gegeben werden.

Obst sollte hingegen nur wenig zur Verfügung stehen, da es viel Zucker enthält. Zudem solltest du Äpfel vor dem Füttern schälen und auf stark blähende Futtersorten verzichten oder diese nur in gelegentlich in sehr kleinen Mengen geben.

Stelle zudem jederzeit Heu zur Verfügung, denn dieses wird nicht nur gefressen und ist wichtig für die Verdauung, sondern wird von den Hamstern auch zum Nestbau verwendet.

Kann ich mehrere Chinesische Zwerghamster zusammen halten?

Bei ausreichend Platz ist es möglich, aber nicht empfehlenswert. Denn auch wenn es sich um – dem Menschen gegenüber freundliche und schnell zu zähmende – Tiere handelt, sind sie dennoch Einzelgänger.

Konflikte sind zwischen erwachsenen Hamstern sehr wahrscheinlich. Das liegt jedoch in der Regel an der Haltung.

In der Natur hat jeder Hamster sein eigenes Revier beziehungsweise Territorium. Dieses wird teilweise bis aufs Blut verteidigt. Genau diese Situation kann auch zwischen deinen Hamster im Käfig passieren und wird passieren, wenn nicht ausreichend Platz und zu wenig Ressourcen zur Verfügung stehen.

Solltest du also mehrere Chinesische Zwerghamster halten wollen, schaffe ein Hamsterheim mit mehreren Ebenen an, biete zwei Trinkflaschen, Näpfe und Laufräder sowie mehrere Schlaf- und Versteckmöglichkeiten.

Dennoch muss für den Notfall – wenn es dennoch zu Kämpfen kommt – ein zweiter Käfig bereitgehalten werden.

Wie groß wird ein Chinesischer Zwerghamster?

Chinesische Zwerghamster werden acht bis 13 Zentimeter lang.

Die Größe kann bei sogenannten Hybriden, also Mischlingen aus verschiedenen Rassen, jedoch von diesen Vorgaben abweichen.

Wie schwer wird der Chinesische Zwerghamster?

Das Gewicht bei erwachsenen Hamstern dieser Rasse liegt abhängig von der Größe zwischen 30 und 45 Gramm.

Wichtiger als das Gewicht sind jedoch die Figur und plötzliche Veränderungen.

Optimal wiegst du deinen Chinesischen Zwerghamster daher regelmäßig und in kurzen Abständen. Nimmt er zu viel zu oder ab, kannst du schnell handeln.

Achte zudem auf die Proportionen deines Tiers. Er sollte schlank, aber nicht dünn sein. Das fällt beispielsweise dann auf, wenn die Rippen auffallend hervorstechen. Das Gewebe sollte sich straff anfühlen.

Wann werden Chinesische Zwerghamster geschlechtsreif?

Chinesische Zwerghamster werden sehr früh geschlechtsreif. Bereits im Alter von 30 bis 45 Tagen beziehungsweise vier bis sechs Wochen können sie sich fortpflanzen.

Daher ist es wichtig, dass du sie frühzeitig nach Geschlecht trennst!

Anderenfalls musst du mit einer sehr schnellen Vermehrung rechnen. Da es sich hierbei um Inzucht handelt, kann es zu zahlreichen negativen Folgen kommen. Darunter Missbildungen, Krankheiten und kognitiven Einschränkungen.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Schreibe einen Kommentar