Katze Schnurrhaare brechen ab – Häufige Gründe und Behandlung

Wenn bei der Katze die Schnurrhaare abbrechen, fällt das oftmals erst bei einer starken Ausprägung auf. Doch was stecht dahinter?

Das lässt sich nicht so einfach beantworten, denn viele Gründe können sich dafür verantwortlich zeigen. Ein Grund zur Sorge ist es in jedem Fall.

Daher solltest du Umgebung und Ernährung kontrollieren sowie einen Tierarzt aufsuchen. Worauf es dabei ankommt, zeigen wir dir in diesem Ratgeber.

In diesem Beitrag erfährst du, welche Gründe für das Abbrechen der Schnurrhaare infrage kommen und warum es einen Nachteil für die Katze darstellt. Wir verraten dir außerdem wichtige Informationen rund um die Tasthaare und ihre Funktion.

Warum brechen Schnurrhaare bei der Katze ab?

Dafür gibt es verschiedene Ursachen – und: nicht immer brechen die Vibrissen, wie die Tasthaare ebenfalls genannt werden, wirklich ab.

Selbst, wenn du zuvor einen Knick bemerkst oder eine stumpfe Spitze siehst, kann sich ein anderer Grund dafür verantwortlich zeigen. Doch dazu später mehr.

Hier zunächst die häufigsten Ursachen für abgebrochene Schnurrhaare:

  • Biotin-Mangel
  • Unterernährung
  • Kontakt zu Zinkoxid

Biotin-Mangel als Ursache für abbrechende Schnurrhaare

Wenn die Vibrissen deiner Katze abbrechen, kann das an einer unzureichenden Versorgung mit Biotin liegen.

Es gehört zu den B-Vitaminen und ist auch als Vitamin B7 oder Vitamin H bekannt. Es ist erheblich an der Bildung und Gesunderhaltung von Haaren, Haut und Nägeln beteiligt.

Fehlt es, werden Haare und Nägel brüchig und die Haut rissig. Vor allem im Wachstum, aber auch bei Trächtigkeit und im Fellwechsel spielt der Vitalstoff eine entscheidende Rolle und wird in größeren Mengen benötigt.

Eine Unterversorgung führt zum schnellen Abbrechen der Vibrissen bei geringster Belastung. Sie wachsen zudem oftmals schwächer und feiner sowie verzögert nach.

Unterernährung oder Mangelerscheinungen als Grund für abbrechende Vibrissen bei Katzen

Für Mangelernährung oder Unterernährung finden sich bei Katzen zahlreiche Ursachen. Zu diesen gehören unter anderem:

  • Wachstumsschübe
  • Trächtigkeit
  • Futtermittelunverträglichkeiten
  • Allergien
  • Krankheiten
  • Beschwerden im Bereich der Zähne
  • besondere Anstrengungen
  • Magen-Darm-Störungen

Hinzu kommt, dass Katzen von Natur aus wählerisch sind. Was heute regelrecht verschlungen wird, ist morgen uninteressant.

Hatte ein Tier nur wenig Reserven oder wurde es falsch ernährt, sind Mangelerscheinungen keine Seltenheit.

Selbst hochwertiges Futter kann unzureichend sein, wenn es in zu kleinen Mengen angeboten wird, die Katze es nicht aufnimmt oder die Fütterung einseitig ausfällt.

Ein weiteres Problem ist, dass viele Futtersorten nur einen geringen Gehalt an Biotin aufweisen. Das kannst du durch einen einfachen Zusatz jedoch ändern.

Zudem solltest du berücksichtigen, dass Unterernährung beziehungsweise Mangelernährung nicht immer mit (sichtbarem) Untergewicht einhergeht.

Es kann neben den abbrechenden Schnurrbarthaaren weitere Anzeichen geben. Bei diesen handelt es sich um:

  • stumpfes Fell
  • kahle Stellen
  • schnelle Ermüdung
  • Schwäche
  • Lethargie
  • deutlich verringerter Kotabsatz
  • erhöhte Infektionsanfälligkeit
  • schlecht heilende Wunden

All das können potenziell Mangelerscheinungen sein, die sich auf verschiedene Arten und Weisen äußern.

Kontakt zu Zinkoxid als Ursache

Zinkoxid ist giftig für Katzen. Haben sie Kontakt dazu, beispielsweise in Form von Salben oder oxidiertem Zink, können dadurch Vergiftungserscheinungen und Mängel entstehen.

Das kann sich unter anderem in dem vermehrten Abbrechen der Vibrissen äußern.

Die Vorbeugung gestaltet sich hier ausgesprochen einfach.

Das gilt zumindest bei reiner Wohnungshaltung. Denn womit deine Katze in Berührung kommt und wozu sie Zugang hat, kannst du hier problemlos kontrollieren.

Abbrechende Schnurrhaare behandeln

Wenn die Tasthaare deiner Samtpfote abbrechen, muss zunächst Ursachenforschung betrieben werden.

Hierzu ist eine Untersuchung beim Tierarzt erforderlich. Bekommt deine Katze genug Nährstoffe und Kalorien? Ein Blutbild, Abtasten und gegebenenfalls weitere Tests bringen Aufschluss.

Hatte sie eventuell Kontakt zu Zinkoxid und hat dieses sogar aufgenommen? Dann kann eine Vergiftung und damit einhergehend ein Mangel an verschiedenen wichtigen Vitalstoffen bestehen.

Mit der richtigen Therapie wachsen die Haare stärker nach, sobald die Ursache behoben ist.

Abbrechen der Schnurrhaare vorbeugen

Dem Bruch der Vibrissen vorzubeugen ist durch eine artgerechte, gesunde und ausgewogene Fütterung sowie ein katzensicheres Zuhause möglich.

Gegen den Biotin-Mangel hilft es, wenn du ein- bis zweimal wöchentlich Bierhefe auf das Futter gibst. Bei einer generellen Unterversorgung können sich hochkalorische Paste für Katzen oder Vitaminpasten für Katzen als sinnvoll erweisen.

Sprich diese Zusätze mit deinem Tierarzt ab, um keine Überversorgung zu riskieren. Denn eine solche kann sich ebenfalls negativ auf die Gesundheit des Tieres auswirken.

Ein Sonderfall: Wenn Schnurrhaare abgekaut werden

Nicht immer sind scheinbar abgebrochene Schnurrhaare wirklich abgebrochen. Wenn du mehrere Katzen hältst, ist es möglich, dass die Haare abgekaut wurden.

Dies lässt sich beispielsweise auch bei Muttertieren beobachten. Sie stutzen die Tasthaare, damit sich die Jungen nicht so weit von dem Nest entfernen.

Auch dieses Vorgehen tritt allerdings nur selten auf und ist daher ein Sonderfall.

Beobachte deine Tiere genau, wenn sie sich gegenseitig putzen. Fällt dir dabei auf, dass eine Katze der anderen an den Haaren kaut, kannst du gesundheitliche Ursachen für den Haarbruch ausschließen.

Welche Nachteile haben abgebrochene Tasthaare für Katzen?

Katzen nutzen ihre Schnurrhaare zur Orientierung. Sie können damit feinste Luftströme wahrnehmen, sich im Dunkeln besser zurechtfinden und erhalten durch Tasthaare außerhalb des Gesichts sogar Hilfe beim Klettern.

Abhängig von der Rasse und dem Individuum sowie dem Lebensraum sind die Vibrissen für manche Katzen sehr wichtig, während sie für andere kaum eine Rolle spielen.

Abgeschnittene oder abgebrochene Schnurrhaare können ihre Funktionen nicht mehr erfüllen. Sind lediglich ein oder zwei Haare betroffen, ist das unproblematisch.

Breitet es sich stärker aus, musst du hingegen gerade bei Freigängern schnell Gegenmaßnahmen ergreifen.

Das ist immer wichtig, da in den meisten Fällen ein gesundheitliches Problem hinter dem Haarbruch steht. Dieses kann sich auf weit mehr als die Schnurrhaare ausweiten und muss daher schnell behandelt werden.

Wenn die Schnurrhaare abbrechen

Fallen dir immer wieder mehrere abgebrochene Tasthaare auf, solltest du umgehend einen Tierarzt aufsuchen.

Denn Mangelerscheinungen sind immer bedenklich und können unter anderem auf eine zugrundeliegende Krankheit zurückgeführt werden.

Eine Anpassung der Ernährung und gegebenenfalls medikamentöse Behandlung oder die Gabe von Zusätzen ist meist erforderlich.

Sofern die Vibrissen nicht durch eine andere Katze abgekaut wurden, ist das Abbrechen immer ein Anzeichen für ein Problem. Dieses solltest du ernst nehmen.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Schreibe einen Kommentar